Quark-Brötchen (oder Brot) – fix und gesund

Zutaten:
2 Eier, 250g Quark
250g Mehl, 1 Prise Salz, 1 Päckchen Backpulver

Ofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Eier mit dem Mixer richtig fluffig aufschlagen, dann den Quark unterrühren. Mehl, Backpulver, Salz zugeben und glatt verrühren.

Zu Brötchen oder Brot formen (siehe unten), dann backen: Brötchen bei 175 Grad (Umluft) für 20-25 Minuten  (je nachdem, wie dunkel man sie möchte). Als Brot ca. 10 Minuten länger (Stäbchenprobe machen)

Der Teig lässt sich mit allem verfeinern, was gerade zur Hand ist. Wir haben es schon mit Sesam und Hafer probiert (sowohl im Teig selbst als auch oben drauf), alles lecker.

Brötchen:

Der Teig klebt sehr, darum machen wir uns nicht die Mühe, „schön runde Bällchen“ zu formen, sondern setzen einfach mit einem großen Löffel (z.B. Gemüselöffel) ein paar große „Teigklopse“ aufs Backblech.

Laut Original-Rezept ergibt die Menge angeblich 12 Stück – und dann gilt jedes Brötchen 2 WW-Punkte. Das müssen dann aber sehr kleine Brötchen sein.

Bei uns kommen aus dem Teig ca. 6-7 Teigklopse raus (das wären dann 4 WW-Punkte pro Brötchen).

Brot:

Möglichkeit 1 – einfach statt Brötchen zu machen, die Menge wie oben in eine kleine Kastenform geben und etwas länger backen (Stäbchenprobe, wenn der Teig innen nicht mehr klebt, rausnehmen).

Möglichkeit 2 – wie auf dem Foto zu sehen, etwas abgewandelt, gibt es „höheres“ Brot, heute ausprobiert, SEHR lecker:

3 Eier, 300g Quark, 200g Mehl normal, 100g Vollkornmehl, 50g Haferflocken, 1 Pckg. Backpulver, 1/2 TL Salz. In die kleine Kastenform, mit Haferflocken abstreuen (etwas Wasser oder Milch drauf, damit die kleben bleiben) und 40 Minuten bei 175 Grad Umluft (vorgeheizt) backen.